Blog

Lukas ist Teilnehmer des Glockner Freeride Open 2* FWQ und erhält von uns eine Wildcard !

Freeriden war schon immer ein sehr wichtiger Teil meines Lebens. Ich begann verhältnismäßig ziemlich spät mit dem Rennfahren, da ich einen Großteil meiner Kindheit in Amerika verbracht habe. Mein Vater leitet dort eine Schischule und ich war jede freie Minute auf den Pisten. Der Berg war mein Spielplatz und dort war es wo sich meine Liebe zu diesem einzigartigen Sport entfachte. Als ich dann mit 10 Jahren das ganze Jahr über in Österreich blieb fand ich meinen Weg zum Rennsport. Wir sind eine wirkliche Rennfahrerfamilie und ich arbeitete mich die Stufen des Skisports bis in den FIS-Bereich hoch. Es war immer schwer für mich an einem Powdertag den Rennanzug anzuziehen und trainieren zu gehen, doch ich folgte meinem Traum einmal im Weltcup zu starten mit vollem Einsatz und hatte immer einen Riesenspaß. Jeden Tag an dem ich nach langen Reisen einmal zuhause war nahm ich mir die Zeit um Freeriden zu gehen. In der vergangen Saison bekam ich dann ziemliche schwere Rückenprobleme und musste aufgrund dieser meine Karriere leider beenden. Ich wusste nicht wie sich meine Rückenschmerzen entwickeln würden, doch stellte nach dem ersten großen Schneefall im Oktober am Stubaier Gletscher fest, dass es beim Tiefschneefahren nahezu schmerzfrei geht. Da hat es in meinem Kopf “Klick" gemacht und ich wusste: Das Gefühl der Freiheit die ersten Lines durch unverspurtes Gelände zu ziehen, dafür möchte ich Leben.

Suchen und Buchen
Alle Unterkünfte
2
Suchen
Pisten & Anlagen
29%
5 von 17 Pisten geöffnet
72%
8 von 11 Lifte geöffnet
Live-Webcams
Heiligenblut Ort
Schareck
Fallbichl
Aktuelles Wetter
-5 °C
-11 °C