Neue Beschneiungsanlage in der Fleiss

Am 20. September 2017 fiel der Startschuss für die neue Schneeanlage in der Fleiss, um in Zukunft allen Wintersportbegeisterten während der gesamten Saison hochalpines Skivergnügen bieten zu können. Bereits jetzt laufen die Bauarbeiten auf Hochtouren, damit die Anlage pünktlich zur heurigen Wintersaison fertiggestellt und die Fleissabfahrt bereits mit Anfang der Saison beschneit werden kann. Die Investitionskosten für das Beschneiungsprojekt betragen € 1,2 Mio. und werden von der Bergbahn und der Gemeinde Heiligenblut sowie örtlichen Tourismus- und Gewerbebetrieben aufgebracht.

9,5 ha beschneite Flächen - somit alle Hauptachsen schneesicher

Die neue Schneeanlage deckt den Bereich der 4-er Sesselbahn in der Fleiss bis zur Bergstation auf 2.450m ab. Vor allem der untere Teil der Fleissabfahrt hat sich in den letzten beiden Jahren als Achillesferse herausgestellt. Mit der neuen Schneeanlage ist nun die letzte wichtige Hauptachse ebenfalls schneesicher. Somit ist der Skibetrieb auch in schneeärmeren Wintern durchgehend gewährleistet.

Fakten zur neuen Schneeanlage in der Fleiss

Bereich:                    4-er Sesselbahn Fleiss von 1.807m bis 2.475m

Beschneite Fläche:     ca. 9,5 ha

Wasserbezug:            Fleissbach – kein Speicher nötig

Technik:                   48 Zapfstellen, gespeist aus einer zentralen Pumpanlage

Investitionskosten:     ca. 1,2 Mio €

Baubeginn:               20. September 17

Fertigstellung:           Dezember 17

 

Suchen und Buchen
Alle Unterkünfte
2
Suchen
Pisten & Anlagen
0%
0 von 17 Pisten geöffnet
0%
0 von 11 Lifte geöffnet
Live-Webcams
Heiligenblut Ort
Schareck
Fallbichl
Aktuelles Wetter
13 °C
5 °C